Freuen auf A Summer´s Tale + schon mal ein Element of Crime Album gewinnen!

das ist WERBUNG

Das Line-Up für A Summer´s Tale ist da! Weil ich auf Festivals zur Gruppe „hat eine Uhr + einen Plan“ gehöre (gegensätzlicher Typus zu „lässt sich treiben + genießt die Atmosphäre“), steigert das meine Vorfreude enorm. Jetzt kann ich „den Plan*“ machen und neulich Freitag, als ich eigentlich hätte arbeiten sollen, habe ich folgendes ausbaldowert:

A Summer´s Tale, Festival, Hamburg mit Kindern, Sommerferien, Tagesausflug, Lüneburger Heidewww.axelschillingphotography.com

  • Element of Crime. Die mag ich schon sehr, sehr lange (ich weiß noch genau wo + mit wem ich saß, als ich „Finger weg von meiner Paranoia“ zum ersten Mal gehört hab und dass der olle Herd in dieser WG ein Modell von Seppelfricke war…. kennt Ihr das, wenn Momente so richtig in Euer Gedächtnis eingebrannt sind?) und nie hatte ich die Gelegenheit sie mal live zu sehen. Ein Mal war ich mit Andrea bei Sven Regener in einer Lesung, das hätte ich schon fast nicht überlebt. Zu geiler Humor, zu trockener Vortrag, vor lauter Lachen war mein Lungenvolumen stark eingeschränkt. Aber JETZT! Sven Regener und Alle. Angeblich wird es sogar ein paar neue Songs geben!? Das aktuell aktuellste Album ist von 2014, der Veranstalter hat mir ein Exemplar zwecks Verlosung zugeschickt, vermutlich damit Ihr Euch auch Hals über Kopf in die Band verknallt und dann auch dringend zum A Summer´s Tale fahren müsst? Das Risiko würde ich eingehen. Falls es dafür nicht eh schon zu spät ist. (Wer gewinnen mag, liest jetzt einfach weiter oder scrollt sich mal eben bis ganz unten durch.)
  • Stereo MC´s. Erinnert Ihr Euch noch an das hier?
  • Judith Holofernes. Ihr wisst schon, die von Wir sind Helden. Mit neuem Album!
  • Blaudzun. Vorher nie gehört, aber ich glaube der Typ ist richtig gut.
  • Rocko Schamoni liest! Ich bin mir nicht sicher, WAS genau er zu lesen gedenkt, aber das ist mir in seinem Fall auch völlig egal. Und singen will er wohl auch noch. Kann nur gut werden.
  • Workshops gibt es auch. Ich liebäugle mit dem zu Zero Waste und dem Comic Crashkurs. Es gibt auch einen zur Stimmbildung für Vorträge und den hätte ich eigentlich ernsthaft dringend nötig. Vielleicht springe ich doch noch über meinen Schatten und schaue mir das mal an.

Drei Dinge, die mir bei der Recherche noch besonders ins Auge gefallen sind:

  • Die ganze Veranstaltung scheint sehr viel Wert darauf zu legen nicht nur, aber auch, Familien gerecht zu werden. Für der Groszer und mich sind Festivalbesuche, zusammen oder mit Freunden, immer eine willkommene Auszeit von unserem alles umfassenden Dasein als Eltern. Das möchten wir ungern missen. Die Kinder sind halt auch noch recht klein und wir verbringen noch sehr viel Zeit mit ihnen. Aber nächstes Jahr ist der Muckel 5 und der Lütte ist ein 7-jähriges Ganztagsschulkind. Da wäre so einen zusätzlicher Festivalbesuch mit ordentlich Programm wohl schon eines der Sommerferien-Highlights schlechthin. Bonus für uns: wir müssten uns nicht ein mal ein Auto organisieren, das geht ab Hamburg alles zügig (und für lau!) mit Bahn + Shuttlebus.
  • Es wurden wohl in einigen Punkten schon sehr wirkungsvolle Maßnahmen ergriffen, die Umwelverträglichkeit dieser Großveranstaltung zu verbessern. Für die Caterer ist zum Beispiel die Verwendung von Einwegbesteck + Einwegbecher tabu, es gibt eine Fahrradgarderobe (so ein cooles Konzept, dafür wohnen wir aber leider doch einen Ticken zu weit entfernt) und das mit dem Ökostrom scheint auch hin zu hauen. Aus Erfahrung kann ich auch sagen, dass man bei Festivals dieses Veranstalters leicht an Trinkwasser zum Nachfüllen des eigenen Tetrapacks oder Pfandbechers kommt. Keine Not, zig-kiloweise Plastikflaschen auf´s Gelände zu schleppen. Bin gespannt wie gut die Umsetzung des Anspruchs insgesamt klappt, einfach ist so etwas sicher nicht.**
  • Es gibt TAGESKARTEN. Eine fast ausgestorbene Spezies des Festivaltickets, jedoch besonders beliebt bei Leuten die Ihre sämtlichen Urlaubstage schon anderweitig verbraten haben und bei sogenannten Heimschläfern. Schön auch, wenn man unbedingt diese eine wichtige Band sehen muss, das Budget aber begrenzt ist.

So viel zur Planung. Ich glaube in der Realität wird das auch ganz großartig!

Zum Gewinnspiel: Falls Ihr das Album gewinnen möchtet, geht doch noch mal hier gucken und sagt mir dann in den Kommentaren bis zum 18. April 2017 um 23.59 Uhr welchen Programmpunkt ich mir Eurer Meinung nach nicht entgehen lassen sollte!***

A Summer´s Tale, Festival, Hamburg mit Kindern, Sommerferien, Tagesausflug, Lüneburger HeideChristoph Eisenmenger / www.facebook.com/basslordpictures

*Keine Angst, diese Pläne sind wie, wie alle meine Listen, immer völlig überambitioniert. Ich schaffe nie alles was da drauf steht, kann ja auch ganz leicht in Stress ausarten. Trotzdem ist mir das eine Southside, auf dem ich 14 Bands gesehen in besonders glücklicher Erinnerung und ohne Plan wäre das so nie möglich gewesen.

**Steht und fällt auch mit dem Verhalten des einzelnen Besuchers. Servicehinweis:  Weniger ist auf Festivals immer mehr, Überschuss bedeutet nervige Schlepperei beim Ausladen und noch viel schlimmere nervige Schlepperei bei der Abreise.

***Mailadresse im Kommentarformular nicht vergessen, Alter ab 18, Wohnsitz in Deutschland, es entscheidet das Los.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare zu “Freuen auf A Summer´s Tale + schon mal ein Element of Crime Album gewinnen!

  1. Schade, dass deine Kids nicht mit sind – sonst hätte ich auf jeden, jeden, jeden Fall RANDALE empfohlen, so cool! Die Nichte hat eine CD zum Geburtstag bekommen, richtig geiler Rock für Kinder und ich hatte ta-ge-lang Ohrwürmer! Also, wenn du zu dem Zeitpunkt noch eine Lücke haben solltest, schaden kann es auch für Große sicherlich nicht. :-)
    Ich kenne kaum was von Element of Crime, obwohl meine Mutter (!!) mir die immer mal wieder ans Herz legt. Oder gerade deswegen vielleicht? ;-) Aber eine CD wäre doch mal ein guter Anfang.
    Ich hab jetzt auch voll Bock auf Festival, vielleicht gehen wir dieses Jahr ja wieder zum Trossekult. Das ist ein Mini-Mini-Eintages-Festival bei uns um die Ecke. Da es so klein ist, kann man alle Bands hören, weil sie nämlich nur zwei Bühnen haben, die abwechselnd bespielt werden. Nach der einen Band dreht man sich einfach um und schaut auf der zweiten Bühne die zweite Band, während auf der ersten Bühne umgebaut wird. Überschaubar, gemütlich, toll!
    Liebe Grüße!
    Nele

  2. Ich war letztes Jahr auf dem Summer’s Tale, mit einer der besagten Tageskarten. Auch wenn ich den Tag in keiner guten Erinnerung habe: Ich kann mir vorstellen, dass das bei mehr als 12 Grad Außentemperatur und ohne Dauerregen ein superschönes Festival ist! Und das Line up dieses Jahr gefällt mir auch sehr gut – besonders der Freitag: Conor Oberst und Rocky Votolato! <3
    Ansonsten interessieren mich auch noch Johnossi, PJ Harvey (die gibts noch?), Feist und natürlich auch Element of Crime. Naja, mal schauen, wie die Wetteraussichten so sind, vielleicht wird es ein spontanes Tagesticket…

    Liebe Grüße!
    Andrea

  3. Hallo,

    allein wegen der Stereo MCs könnte ich schon neidisch werden, die sollen live ganz toll sein und Connected ist einfach richtig schön groovy.
    Abgesehen davon kann ich Dir The Notwist wärmstens empfehlen, eine richtig tolle Indie Band aus Deutschland….

    Über die CD würde ich mich sehr freuen,
    glg, Melanie

Kommentare, Kommentare!