Upcycling: Milchshake – Kerzen selber gießen aus Wachsresten

Kerzen aus selber gießen aus Wachsresten ist ja nun wirklich ein alter Hut. Aber diese Variante hier kennt Ihr vielleicht noch nicht:Kerzen, Ostern, Idee, Spezialeffekt, Effekt, Milchshake, Milkshake, Gießen, Upcycling, Recycling, Anleitung, Tutorial, Reste,DIY, Selbermachen, Basteln, Crafting, Wachsreste

Sieht lecker aus, oder? Und nach Frühling! Die Nichten haben mir gezeigt wie das geht (die machen sowas heutzutage in der Kita? Mit heißem Wachs? WTF?).

Ich zeig es Euch mal weiter:

Ihr braucht: Wachsreste (viele!) – Dochte (meine sind diy, Anleitungen gibts im Netz, aber OBACHT, die sind natürlich weniger sicher beim Abbrennen! gekaufte sind vermutlich etwas sicherer*) – Konservendose – Joghurtbecher oder dergleichen als Form – ZahnstocherKerzen, Spezialeffekt, Effekt, Milchshake, Milkshake, Gießen, Upcycling, Recycling, Anleitung, Tutorial, Reste,DIY, Selbermachen, Basteln, Crafting, WachsresteErstmal die Überreste der Weihnachtszeit zusammenraffen, dabei weiß & farbig trennen.

Dann die weißen Reste in eine Konservendose (o.ä.) geben und im Wasserbad schmelzen. Die farbigen Reste grob, wirklich ganz grob, zerkleinern. Alte Dochte aussortieren.

Ein bisschen Backpapier ausbreiten und darauf die „Formen“ bereitstellen. Wie viele müsst Ihr schätzen, vor allem an weißem Wachs benötigt man mehr, als man denkt. Die Menge weißen Wachses die Ihr oben auf dem Bild seht, ergab z.B. etwa eine Kerze. Pro Form einen Docht auf einen Zahnstocher fädeln und diesen dann auf dem Rand der Form fixieren. Falls Euer Docht Spirenzchen macht und nicht gerade herunterhängt, könnt Ihr das untere Ende mit ein Bisschen Klebeband auf dem Boden der Form fixieren. Dann die bunten Wachsschnetzel in die Formen füllen. Dabei auf die Position des Dochtes achten & etwa einen cm Platz zum Rand lassen:

Kerzen gießenNun das geschmolzene Wachs langsam und gleichmäßig in die Formen gießen um Lufteinschlüsse zu vermeiden. Dass der Umgang mit heißem Wachs besondere Vorsicht erfordert sollte klar sein. Auch hier: Form nicht ganz voll machen! Die gefüllten Formen nun in ein kühles Wasserbad transferieren und mindestens eine halbe Stunde warten. Wenn das Wachs ganz ausgehärtet ist, die Kerzen aus der Form pellen (soll heißen: Joghurtbecher zerstören!) und eventuelle Ränder & die Dochtlänge korrigieren. Fertig:

Kerzen, Ostern, Idee, Spezialeffekt, Effekt, Milchshake, Milkshake, Gießen, Upcycling, Recycling, Anleitung, Tutorial, Reste,DIY, Selbermachen, Basteln, Crafting, WachsresteEinsatz von Material, das nicht eigentlich „Müll“ war: Zahnstocher, ein bisschen Baumwollgarn.

Ihr seht also: so einfach kann man Kerzen gießen aus Wachsresten!

*Partnerlink

9 Kommentare zu “Upcycling: Milchshake – Kerzen selber gießen aus Wachsresten

  1. Boah, die sind aber schön!
    Schade, keinerlei Kerzenreste am Start, das hätte ich gern sofort nachgewerkelt.
    Drück Dich, schöne Ferien!
    Nina

  2. Das sieht aber cool aus. Ich habe erst gestern wieder ein paar Kerzenreste zusammengesucht. Werde damit dann (wenn sie genug sind) auf jeden Fall deine Kerzen machen, denn wenn man mehrere Farben zusammenkippt, kriegt man sonst eh nur hässliche Farben raus. Und wer will schon Kerzen mit hässlichen Farben?
    Liebe Grüße

  3. schaut klasse aus, ist schnell gemacht und prima auch zum verschenken.
    mein tipp: mit ein wenig backaroma kann man easy eine duftkerze machen ;) einfach mit zum weißen wachs geben – so kann mit zitronen oder orangenaroma mit bissl bittermandel oder rum der sommer richtig einziehen ;)

Kommentare, Kommentare!