Keine Dreißig vor 30 / No Thirty Before 30

Bungee Jumping

Überall im Netz gibt es tolle „3o vor 30“ Listen. Die erste die ich gesehen habe war z.B. die von Kompromisslos Toll. Die Idee hat mir spontan gefallen, das will ich auch. Schien mir passend, ich bin gerade 29 geworden. Dann habe ich angefangen über mögliche Punkte für die Liste nachzudenken. Und da fiel es mir auf: Ich habe wirklich keine Zeit verschwendet. Alles was ich meiner Meinung nach bis 30 gemacht haben sollte wurde gemacht. Zum Teil mehrfach:

  • Ich habe das wunderbare Barcelona nicht nur sehr oft besucht, sondern schließlich auch dort gelebt.
  • Diverse Länder Europas wurden bereist.
  • Ich spreche Deutsch, Englisch und Spanisch.
  • Mir ´ne schlechte kleine Tätowierung machen lassen, die ich immer noch innig liebe.
  • Alleine mit dem Rucksack gereist, in  Hostels geschlafen und viele interessante Leute kennengelernt.
  • Noch während der Schulzeit habe ich ein paar tolle Wettbewerbe gewonnen. (Super Erfahrung, wünsche ich allen Schülern!)
  • Auf einer illegalen Party getanzt bis in den helllichten nächsten Tag.
  • Ich hatte drei irre Studienjahre in Leipzig in denen ich keinen Abschluss gemacht habe.
  • Drei weitere Jahre habe ich auf St. Pauli gewohnt und in einem Höllenritt was anständiges gelernt.
  • Ich habe in WGs gelebt und hatte insgesamt 13 Mitbewohner.
  • Bungee Jumping. Drei mal. Vorwärts und rückwärts.
  • Verliebt in den Mann fürs Leben und geheiratet.
  • Mein erstes Kind bekommen.
  • Einen relativ nachhaltigen Lebensstil entwickelt und noch nie ein Auto besessen.
  • Viele Sommer lang trug ich meine Haare pillarbox rot.
  • Tolle Festivals besucht.
  • Auch mal ehrenamtlich gearbeitet.
  • Das Drogen-Nehmen schnell wieder eingestellt.

… und das sind nur die Dinge die mir jetzt spontan eingefallen sind. Ein paar Dinge wären da noch, die ich auf  jeden Fall angehen sollte, aber das hat keine Eile. Ich habe Zeit. Ich nehme an, es gibt ein Leben nach dem 30. Geburtstag !?

13 Kommentare zu “Keine Dreißig vor 30 / No Thirty Before 30

  1. Wow, du hast echt schon viel erlebt! Für vieles davon wär ich zu feig…. oder es würde halt einfach nicht zu mir passen….
    Aus 5-monatiger Erfahrung kann ich aber bestätigen, dass das Leben nach dem 30. Geburtstag weiter geht! :-)
    LG!

  2. da ist alles dabei, toll ! hab ich leider nicht geschafft. aber nach 3 jahren kann ich es auch bestätigen, es gibt ein leben nach der 30. und das ist auch ganz prima :) liebe grüsse.

  3. Ist doch auch eine schöne Erkenntnis, dass man das gar nicht braucht! ;D
    Ich glaube, diese Listen helfen einem nur zu rekonstruieren, was man eigentlich vom Leben wollte und ob man auf der richtigen Spur ist,

    Bei dir scheint ja sowieso alles zu passen, yay!

  4. Mir geht es wie Dir, auch ich habe bis zu meinem 30. Geburtstag alles erlebt, was ich erleben wollte. Und da es, wie ich Dir aus 8-monatiger Erfahrung berichten kann, ein aufregendes Leben nach der 30 gibt, muss ja auch noch so manch verrücktes oder langweiliges Abenteuer (liegt ja immer im Auge des Betrachters ..) auf uns warten. Ich denke mal, dass Dir auch da die Ideen nicht ausgehen werden!

    Liebe Grüße, Sindy

  5. Bisher ist das Leben nach dem 30. auch gar nicht so überl für mich ;) Schöne Liste – rief Erinnerungen wach: von 14-16 waren meine Haare mal poppy red, mal fire, mal pillarbox red :)

    1. Hehe… mal überlegen. Also dieser hier war sicher der anspruchsvollste. Dann in verschiedenen Jahren einmal 1. und einmal 3. Bundespreis im Umweltwettbewerb der großen roten Bank (das waren natürlich die dicksten Fische, eh klar) und im selben Wettbewerb noch ein paar mal Landespreis. Ansonsten noch ein paar kleinere Kunst- und Umweltsachen des Landes BW und des „Rosa Riesen“ und so. Haben wir in der Schule nebenbei gemacht. Projektbezogenes Arbeiten, quasi. Fanden wir geil ; )

  6. Lustige Liste. Da ich ja nun der 40 näche bin als der 30, könnte ich ja mal über eine 40 vor 40 Liste machen :)
    Bunte Haare hatte ich auch: fieses Henna-Orange (völliger Fehlgriff), danach Atlantic, Apple und Plum…

Kommentare, Kommentare!