Fragen über Fragen

BCN Barcelona Geburtshaus Joan Miró Passatge del CréditHoffe Euer Wochenende war schön? Unseres war recht entspannt. Mit dem Baby spielen, ein bisschen häkeln, ein bisschen backen… Unterdessen wurde ich gleich zwei mal „getaggt“ : Von der lieben Frau Brause und von Steffi von Herzekleid.

Dieses Mal mache ich mit und hier sind die an mich gerichteten Fragen:

1. Wieso bloggst du? Mit dem Entschluss ein Kind zu bekommen habe ich auch den Entschluss gefasst meinem Leben eine andere Richtung zu geben und meine Zeit bewusster zu gestalten. Ich hatte mir erhofft, dass das Bloggen und der Austausch mit anderen Bloggern (denn auch wenn ich nicht annähernd so viel kommentiere wie ich lese –  ich nehme von Euren Blogs ENORM viel mit) dabei hilfreich sind und diese Hoffnung hat sich mehr als bestätigt.
2. Wie hast du dir als Kind deine Zukunft vorgestellt? Als kleines Kind wollte ich Bäuerin werden. Etwas später Philosophin. Mit 12 oder so dachte ich, ich geh irgendwann nach Berlin und wohn da inner großen WG. Ab 14 oder so war mein Ziel: nur weg hier. Später dann: Studieren, Dolmetscherin werden. Hotelfachfrau werden, Heiraten oder Kinder standen definitiv nicht auf der Agenda.
3. Was darf auf deinem Frühstückstisch nicht fehlen? Kaffee mit viel Milch und ein bisschen Zucker.
4. Beziehst du Ökostrom? Klar!
5. Wie siehst du dich mit 75 Jahren? Mit meinem Mann in einem Häuschen am Meer. Hoffentlich kann ich dann immer noch alles mögliche werkeln und unsere 20 Enkel kommen uns besuchen.
6. Welchen Traum hast du dir schonmal erfüllt? Ich bin ausgewandert. Der Liebe wegen kam ich nach sechs Monaten zurück, aber es hat sich gelohnt.
7. Welche ist deine Liebste Süßigkeit? Industriell gefertigt? Der Cadbury Wonderbar.
8. Hast du Fotos von dir in der Wohnung hängen? Nö.
9. Welches Buch hast du zuletzt gelesen? Hells Angels von Hunter S. Thompson.
10. Was musst du dir unbedingt noch kaufen? Ein Haus.
11. Welches war dein schönstes Geschenk das du jemals bekommen hast. Meine Nähmaschine, eine Bernette.

&

1. Gibt es einen Ort/eine Landschaft, wo du dich besonders wohl fühlst? BCN
2. Wohin würde dich deine Traumreise führen? Eine große Südamerikareise würde ich gerne noch machen.
3. Könntest du eine Zeitreise machen, welche Epoche würdest du auswählen? Dann würde ich gerne mondän mit den Expressionisten Reisen und in Paris & Spanien abhängen.
4. Hast du eine absolute Lieblingsspeise, die du einfach immer essen kannst?  Yo: Siedfleisch mit Möhrchen, Roter Beete, Kartoffelpüree, Suppennüdelchen und Brühe. Alles aus einem Teller.
5. Gibt es etwas, dass du überhaupt nicht essen kannst, vor dem es dich ekelt? Zeug das mit Mayonnaise übergossen ist.
6. Es ist schwierig, sich da kurz zu fassen, aber: Was möchtest du deinem Kind/deinen Kindern unbedingt mit auf den Lebensweg geben? Dass man immer mehrere Möglichkeiten hat. Dass es wichtig ist sich zu entscheiden. Dass es wichtig ist Rücksicht auf andere zu nehmen und hilfsbereit zu sein, dass es aber überhaupt nicht wichtig ist anderer Leute Erwartungen zu erfüllen.
7. Hast du ein Lieblingsbuch bzw. welche Art von Büchern liest du gerne? Ich lese am liebsten Bücher mit etwas skurrilen Figuren und spannender Handlung. Zum Beispiel von T.C. Boyle oder Jeffrey Eugenides. Oder Bücher von Amerikanern des letzten Jahrhunderts, die praktisch überhaupt keine Handlung haben, zum Beispiel von Hemingway.
8. Gibt es etwas, das du gerne können würdest/lernen möchtest? Früher wollte ich immer gerne so richtig geil Skateboard fahren können. Das zu lernen hab ich abgeschrieben. Ansonsten möchte ich gerne noch besser Spanisch sprechen und vielleicht noch irgendeine andere Sprache lernen.
9. Hättest du dir vor 10-15 Jahren vorgestellt, dass dein Leben so sein würde, wie es jetzt ist? Niemals, siehe oben.
10. Hast du einen „Kindheitstraum“/“Jugendtraum“, den du dir noch einmal erfüllen möchtest? Eigentlich nicht. Hab ich weitestgehend erledigt, zum Teil decken sich meine Interessen von damals nicht mehr mit meinen heutigen und einiges hab ich eingesehen (siehe Skateboard fahren). Ich hab jetzt neue Träume.
11. Auf welche deiner Fähigkeiten bist du besonders stolz? Darauf, dass ich verlässliche Bindungen zu anderen Menschen aufbauen kann. Und darauf, dass ich es schaffe, fast immer mit mir im Reinen zu sein. Ich glaube übrigens, dass das eine mit dem anderen zusammenhängt.

Puh. Und für heute Abend überlege ich mir 11 Fragen und wem ich sie stellen möchte. Jetzt geht es erst einmal mit dem Lütten vor die Tür.

8 Kommentare zu “Fragen über Fragen

  1. Ich wollte dich eigentlich nach deinem Kommentar noch fragen, wohin du ausgewandert warst, aber das hat sich dann ja hier in den Antworten auch von selbst gelöst…
    Das Backheft, tja, irgendwie war auf einmal Weihnachten und auf einmal dachte ich – na toll, die „backintensive“ Zeit für die meisten ist nun wohl vorbei, ich lass es. Aber vielleicht lass ich es nicht. Und mache noch ein bisschen weiter. Die Decke ist fast fertig, das Kleid wirds auch noch, und abgesehen von Socken und 2011-Geschenken (2 Stck.) kann ich dieses Projekt in klein vielleicht noch zu Ende bringen. Wäre ja irgendwie schön.
    Und ja, die Post Punk Kitchen ist wirklich einen Blick wert. Die Amerikaner neulich waren aus dem Buch von ihnen und mal wieder zum reinlegen.
    Wünsch dir einen schönen Tag!

  2. Liebe Nike,
    es ist schön, Deine Antworten zu lesen und Dich auf die Art ein bisschen dreidimensionaler zu empfinden. Leider bin ich selbst „ein Klemmi“ oder irgendwie Old School, wenn’s drum geht, öffentlich mit meiner Person zu sein, so dass ich die Stöckchen per Email zurückgeworfen habe.
    So verbleibe ich mit zweidimensionalen Grüßen,
    die alte Nina

  3. irgendwie habe ich jetzt bock endlich auch mal meine ganzen vorhaben in angriff zu nehmen – will schon ewig irgendwas um unsre wintersachen sortiert (mama, papa, kind) unterzubringen und hab grad so ideen.

    mag deine antworten sehr, vor allem die, was du deinen kindern mitgeben willst.
    bin sonst eher leser/konsument und weniger aktiv, aber du hast dir ja gewünscht, dass man nicht so anonym auf deinen seiten rumservt ;)

    mfg
    mona m

    1. Liebe Mona,

      ich freu mich wirklich über alle Maßen, dass Du kommentiert hast! DANKESCHÖÖN! Mach das doch öfters, dann lerne ich Dich als Leserin auch ein bisschen besser kennen!
      Grüß Dich lieb
      Nike

Kommentare, Kommentare!