Die Liste 2014 – Es tut sich was!

Die Zeit rast, ich komm zu nix. Ich brauche Motivation. Zeug von der Liste des Wahnsinns streichen sollte für´s Erste helfen:

Schöne Unternehmungen:

  • Pearl Jam. In Berlin. – Das war grandios!
  • Ein Kurs im Stoffdeck. – Erledigt, mann war das super, da mach ich auf jeden Fall noch mehr!
  • Urlaub in Stralsund. – Leider schon vorbei, Beitrag in Vorbereitung, Stralsund ist definitiv eine Reise wert. Nicht nur, aber vor allem für Familien!
  • Natürlich auch unbedingt an einem von Steffis Bastelabenden teilnehmen.
  • Istanbul im Herbst.

Gröberes:

  • Hochstuhl I umlackieren – erledigt
  • Hochstuhl II umlackieren – erledigt
  • Großer Beistelltisch für den Garten – erledigt, zeig ich Euch hier demnächst!
  • Sitzgelegenheit / kleiner Gartentisch für die Kinder. – Sitzgelegenheit selbst gebaut, kleinen Tisch geschenkt bekommen.
  • Sehr hübsche aber restaurierungsbedürftige Kommode herrichten. – die fliegt raus!
  • Treppenaufgang wegkloppen und neu aufbauen lassen.
  • Ein Regalbrett an der Wand über der Kinderküche anbringen – erledigt
  • Rankhilfe für den weißen Rebstock – erledigt

African Flowers Decke, Gehäkelte Sechsecke, African Flowers AnleitungNähen, Basteln, Frickeln…:

  • Die Häkeldecke vollenden & dann im Herbst meiner Mutter zum Geburtstag schenken. – So einiges geschafft seit dem letzten Mal, inzwischen sind „nur noch“ 46 Sechsecke zusammenzuhäkeln, die restlichen Fäden zu vernähen und das ganze einmal ringsum zu fassen. Sollte doch bis Oktober zu schaffen sein, oder? Falls Ihr auch mal Eure Geduld auf die Probe stellen wollt: hier gibt es inzwischen eine Deutsche Anleitung für African Flowers!
  • Vorhänge. Ich denke immer noch an weiße Raffroleaux (übles Wort) 13 Stück.
  • Neue Topflappen brauchen wir aber dringender. – da mach ich demnächst mal diese hier.
  • Und irgendein nettes Behältnis für die Frühstücksbrötchen.
  • Das eine oder andere Kleidungsstück mindestens aber diesen Rock. – einen (anderen) Rock hab ich inzwischen fabriziert, konnte ich aber bisher noch nicht tragen. Zu kalt hier.
  • Im Flur ein Zitat an die Wand bringen, bei dem es sich praktisch um mein Lebensmotto handelt. – erledigt, das Ergebnis könnt Ihr Euch hier ansehen.
  • Eine kleine Überraschung für B. – immer.noch.nicht. Wird Zeit.
  • Ein Backhandschuh für A.– erledigt. Es ist ein Fuchs, zur „Anleitung“ bitte hier entlang.
  • Ein Willkommensgeschenk für ein VIB (Very Important Baby). – erledigt. Kommen aber anscheinend noch 3 (!?!) in anderen Familien dazu.
  • 5 Kleinigkeiten für diejenigen von Euch die hier als erstes „hier“ schreien.
  • Dekoratives Wandelement fürs Wohnzimmer. – Grundlage ist beschafft.

Räume:

  • Ein Kinderzimmer für den Muckel. – Er zieht dann ins aktuelle Gästezimmer. Ist aber nicht ganz so dringend, denn zur Zeit teilen sich die Beiden ein Zimmer zum Schlafen und gespielt wird eh hauptsächlich im Wohnbereich.
  • Schlafplätze für mind. 4 Gäste (aka. „meine Familie“) einrichten. – Arbeitszimmer wird dann abgeschafft und in ein Gästezimmer umgewandelt.
  • Endspurt Kickerzimmer, Anlage + CDs einräumen, Couch beschaffen.
  • Dafür sorgen, dass unsere weißen Wände wieder überall weiß sind.
  • Endlich mal die Schnittkanten an unseren Fußleisten & Fenstersimsen lackieren.
  • Dachstube streichen. – Farbe ist gekauft.
  • Dachstube endlich fertig einrichten.
  • Waschkeller organisieren. – angefangen
  • Gesamtsituation Kleiderschrank – immerhin schon mal ausgemistet
  • Gesamtsituation Wohnzimmerregal – angefangen

Garten:

  • dieses Jahr planvoller zu Werke gehen – läuft
  • Meisenkasten aufhängen – erledigt
  • klären ob es sinnvoll wäre einen Kasten für Fledermäuse aufzuhängen. – Würde es. Mal sehen ob wir es hinbekommen, einen zu bauen.

Anschaffungen tätigen:

  • Zwei Fenster – erledigt
  • Ein Garagentor – vertagt, sehr aufwändig.
  • Eine Haustür – erledigt
  • kleines Chesterfield oder etwas artverwandtes.
  • Kompakte Sitzgelegenheit fürs Wohnzimmer. – erledigt
  • Die eine oder andere Klamotte.
  • Gästehausschuhe.
  • Zeitungsbehältnis. – erledigt

Kinderkram:

  • 2/10 total nicht alltägliche Aktivitäten mit dem Lütten. Was, das wäre noch zu überlegen. – Nichts spektakuläres bisher, aber das ist bei einem Dreijährigen ja auch gar nicht nötig. Abgesehen von der Ferienbespassung im Urlaub, war ich zum ersten Mal mit ihm im Puppentheater und der Groszer war neulich mit ihm auf dem Michel, wurde beides ganz gut angenommen.
  • Krabbelgruppe mit dem Muckel. – vergiss es, kommt anscheinend nicht zustande.
  • Ein Fest für den Muckel. Er kriegt im Sommer eine Religion. – vertagt, die Institution die diese Religion zur Verfügung stellen soll ziert sich etwas.
  • Der erste „richtige“ Kindergeburtstag für den Lütten. – wurde auf nächstes Jahr verschoben, haben beschlossen, dass er dieses Jahr doch noch zu klein war dafür.
  • Versuchen auch für den Muckel die Breichen selber zu kochen. – läuft, wesentlich besser sogar noch als damals für den Lütten, musste tatsächlich bisher auf nicht eine Mahlzeit aus dem Gläschen zurückgreifen, wundere mich selbst.

Minimalism Inspiration, Minimalismus, Mnmlsm„Schnell“ mal erledigen:

  • Die ganze „für eBay“- Kiste auch dort einstellen oder verflohmarkten. Alles anderweitig entsorgen. Dieses Jahr aber wirklich! – Zum Flohmarkt angemeldet, schon sehr bald. Darauf setzte heftiges Ausmisten ein. Vielleicht werde ich doch noch Minimalistin. Ich wäre so gerne eine. Bin jetzt erst mal gespannt auf die Flohmarkterei, hab bisher immer nur als Kind auf dem Dorf verkauft.
  • Poäng verschenken. Er ist weiß & sieht gut aus, steht hier aber eher im Weg als dass er nützt. – Wurde abgebaut & eingelagert, vielleicht kommt er uns ja doch noch mal zu pass.
  • Babyalben mit den ersten Lebensjahren der Jungs fertig machen. Sagt mir bitte, dass wir nicht die einzigen sind, die in dieser Sache ganz besonders intensiv prokrastinieren.
  • Zweiter Termin zur Hautkrebsvorsorge. – erledigt, alles schicko.
  • Meinen jährlichen Kontrolltermin im UKE dieses Jahr wahrnehmen. Hab ich letztes Jahr ausfallen lassen. Das war schlecht. – erledigt. Passt alles noch. Puh.
  • Meinen Hochzeitsrock umfärben. Vielleicht smaragdgrün. – Farbe ist gekauft, habe aber plötzlich Zweifel.
  • Meinen Kleiderschrank ordentlich ausmisten + feststellen, was zu besorgen / nähen wäre.
  • Des Groszers Kleiderschrank ordentlich ausmisten + feststellen, was zu besorgen / nähen wäre.
  • Den Muckel schon mal im Kindergarten auf die Warteliste setzen lassen. Sicher ist sicher. – erledigt.

Generell mal:

  • Türkisch lernen. Wenigstens Vokabular. Ich veranschlage jetzt mal spontan zugegebener Maßen ehrgeizige 800 Wörter. – Vielleicht so 50 bisher? Bis zur Reise  nach Istanbul im November sollte ich mich vielleicht mal ranhalten!
  • Lernen, unsere hübsche Kamera mal ausserhalb des Automatikmodus zu bedienen. Nehme ich mir jetzt auch schon wieder seit fast drei Jahren vor, wird langsam Zeit. – Sicherheitshalber mal zu `nem Kurs angemeldet. Autodidaktisch wird das doch nie was. – Kurs gemacht, eine lohnende Investition mit gewaltigem Aha-Effekt!
  • 5 neue vegane Backrezepte ausprobieren. 1/5 Kirsch-Schoko Muffins von der Vegan Guerilla.
  • 5 neue vegetarische Rezepte kochen. 1/5 Neulich gab es vegane Grünkernküchle. Schmackofatz!
  • Weiter den Stapel ungelesener Bücher hier abarbeiten. Aktuell 20 Stück. (9/20)
  • Alle beschädigten Kleidungsstücke reparieren oder aussortieren, mindestens aber mein altes Lieblingkleid + meinen Lieblingsrock reparieren. – aufgehört Kinderklamotten zu zählen…
  • Mehr Grünpflanzen im Wohnzimmer ansiedeln & für schicke Töpfe sorgen.
  • Den Überbleibseln der Babyplauze den Rest geben. Wobei das Gewicht so einigermaßen stimmt. Was ganz und gar nicht stimmt ist der Zustand meiner seitlichen Bauchmuskulatur. I am not amused. – Seit dem Rückbildunggesportel nix mehr gemacht. Entsprechend. Hrmpf.
  • Mehr gute Gewohnheiten zur Vermeidung von Plastikverpackungen zulegen. Zwei Ideen hätte ich da schon. – läuft, mehr dazu bald.
  • Weniger Schokolade essen. Viel weniger. Ich werde gnadenlos für jeden Tag an dem welche gegessen wurde ein Kreuzchen im Kalender machen. Mal sehen was dabei herauskommt. – läuft inzwischen hervorragend, Schokolade nicht einmal mehr jede zweite Woche.
  • Die Querflöte nicht erst wieder zu Weihnachten hervorholen & auch der Groszer anfeuern, hin und wieder Gitarre zu spielen. – Heute auch schon, war eine Katastrophe, Noten nicht erkannt, mich gequält. Optimierbar. So aber immerhin schon vier mal rumgequietscht und auch der Groszer war ab und an mit der Gitarre anzutreffen.

Und worauf ich mich vielleicht sogar schon am meisten freue:

Pillarbox Red, Haare Neonrot färbenDas bin ich natürlich nicht heutzutage. Auf dem Bild hier war ich einundzwanzig. Diese Zeit möchte ich weder missen noch zurück haben, aber an den bunten Haaren freue ich mich heute genau so wie damals!

*Partnerlink, Ihr wisst wie das läuft. ;-)

Merken

16 Kommentare zu “Die Liste 2014 – Es tut sich was!

  1. Hallo,

    ich hab den Ballonrock gesehen und war verliebt (HABENWOLLEN UNBEDINGT) Internet recherchiert, die Nähzeitschrift kannt ich gar nicht… und auf deren Website mich durchgeklickt, dort den Rock aber erst ab Größe 44 gefunden. Weißt du wo ich das Schnittmuster für Größe 40 herbekomme?
    Ansonsten frag ich mal bei der Dame nach, die den so schön genäht hat.

    Danke und sonnige Grüße. Anja

    1. Schick ne? Ich hab mich mit dem Schnitt noch nicht auseinandergesetzt, aber falls Frau Buxsen Dir weiterhelfen kann, verrätst Du mir ihre Quellen?

        1. Liebe Anja, Danke, dass Du das recherchiert hast! Mal sehen, vielleicht finde ich die Knip auch hier in der Bücherei oder sonst bestell ich sie mir eben ;-)
          Grüße!

        2. Vielen Dank, liebe Anja, dass Du das recherchiert hast,
          vielleicht finde ich die Knip ja in der Bücherei oder ansonsten bestelle ich sie eben (und verticke sie dann auf ebay weiter ;-)
          Grüße!!!

  2. Hui, da gehts ja ganz schön vorwärts bei dir, braaaav! :)
    Auf meiner Liste stehen nur 6 Dinge und davon habe ich bis jetzt nur 1 umgesetzt! Oha, da muss ich wohl mal ran… Ich weiß schon warum ich mir sonst nie Vorsätze mache. :D

  3. Tolle Decke!
    Für den Lütten: Das Festland-Schwimmbad und das Parkbad sind natürlich auch so Highlights. Ne Bekannte von mir ist mal mit ihrem Kind mit dem ICE nach Lüneburg und zurück gefahren. Weil er unbedingt Zug fahren wollte.
    Ach ja, ich bin Dir ja noch ein buntes Bild schuldig… Ich muss – glaube ich – in den Keller gehen.

    1. Voll cool die Bilder! Freibad (im Stadtpark?) waren wir noch nie zusammen, Danke für den Tipp! Schätze, wenn die beiden älter sind bietet sich das mal an. Ansonsten wird hier bei den Herren immer das Midsommarland gerne genommen, ich dagegen mag Schwimbäder nicht so gerne mit Kindern und drücke mich immer davor mitzugehen :-)

  4. Da warst du aber schon reichlich tüchtig!! Hut ab. Und dass du so auf Schokolade verzichten kannst imponiert mir am allermeisten. WIE machst du das?
    Sonnige Freitagsgrüße
    Jutta

  5. Du bist also auch so eine Listenmacherin, hihi (ich gehör ja auch dazu…), deine Listen sind allerdings ein bisschen länger ;) Deine Häkeldecke ist der Knaller, ich bewundere deine Geduld!!!
    Ein wunderbares Hochsommerwochenende, liebe Grüße, Ulli

    1. Ich mach ja nur die eine große am Anfang des Jahres… zwischendurch kommt oft noch viel dazu, was es gar nicht erst drauf schaufft, aber was solls… Und die Decke? Treibt mich in den Wahnsinn. Seit über einem Jahr mache ich nur noch weiter, damit die vorangegangenen Mühen nicht völlig umsonst waren. Und weil ich stur bin.

  6. Wow, da haste ja echt schon einiges geschafft. Aber das Jahr geht echt immer schneller um, als einem lieb ist, gerade in Bezug auf solche Listen, ne?
    Und: die Decke wird toll – bleib unbedingt dran (ich habe bei meiner ja auch gerade nen Hänger…)
    Liebe Grüße

  7. Huh! Eine laaaaange Liste, ehrlich gesagt würde mich die Länge schon abschrecken, überhaupt was davon zu schaffen. Respekt, dass du es offenbar schaffst.. Und die Decke gefällt mir SEHR. LG mila

    1. Ich nehm es sportlich, ohne die Liste würde ich vermutlich schon im März jegliche Ambitionen über Bord werfen! „Schaffen“ werde ich den Großteil dieser Dinge trotzdem nicht, aber was solls, ich brauch ein bisschen Auswahl!

  8. Ohgottogottohgott! Also ich bin ja ein Listenfan, ne, aber wenn die SO LANG werden, schmeiße ich sie vorher in den Müll, das ist ja demotivierend!
    Schön, dass du wieder da bist (ick kommentiere hier überartikelisch), und ich hoffe auf bald. ;)

    1. Ha! Ich brauch Auswahl beim erledigen weisste? Nicht dass ich mich wegen Bocklosigkeit drücke. Außerdem weiss doch jeder, dass es sehr wichtig ist den Gegner genau zu kennen um ihn zu besiegen. Oder so. Grüße nach B.!

Kommentare, Kommentare!