20 wahllose Fakten mit… Anne & Eva von Geschwister Gezwitscher!

Monday, Monday…Seid Ihr inzwischen alle fit, oder so wie ich noch etwas derangiert? Hier kommt, etwas spät aber doch noch für diese Woche (ist anscheinend doch aufgefallen, dass die Reihe letzte Woche eine kleine Pause eingelegt hatte?) endlich wieder eine Ausgabe von

20factsaboutlieblingsmenschenausdemnetz

Diese Woche mit Anne & Eva vom Blog Geschwister Gezwitscher! Die Beiden haben neulich eine wirklich bezaubernde Version meines kleinen Portemonnaies gezeigt, aber sie haben natürlich auch eigene gute Ideen wie z.B. diese hier mit alten Postkarten und diese hier mit einem ebenso beliebten wie scheußlichen Stauraumklassiker. Und ist dieses Foto vor rauher See nicht auch einfach toll:

Geschwistergezwitscher

  1. Eva: Ich liebe Schreibwaren. Papier, Stifte, Aufkleber, Stempel,… Das liegt bestimmt daran, dass unsere Uroma einen Schreibwarenladen hatte.
  2. Anne: Hihi, ja ich glaube auch, dass uns das davon weitergetragen wurde. Ich lasse mich auch gerne schwer begeistern von hübschen Papieren und Stempeln.
  3. Eva: Ich steh auf Trödel und unsere Wohnung ist ganz schön voll mit Sachen. Jetzt ziehen wir in eine größere Wohnung und dann kann ich nochmehr Sachen kaufen.
  4. Anne: Ich bin Kartographin und habe einen schlechten Orientierungssinn. Zum Glück ist mein Freund auch Kartograph und hat. Meist einen ganz guten. Bis auf in Weimar.
  5. Anne: Bielefeld gefällt mir. Die Stadt ist grün, klein, hat eine schöne Umgebung und nette Menschen. Wer hätte das gedacht?
  6. Eva: In mir steckt ein kleiner Monk, Ordnung ist das halbe Leben. Das Alter macht mich aber gelassener.
  7. Eva: Manchmal wäre ich gerne so richtig kreativ chaotisch mit Kruschtelschubladen und tausend Bastelsachen durcheinander auf dem Tisch.
  8. Eva: Basteln hat bei mir extreme Phasen. Monster zeichnen, nähen, Pompons,… Eine Weile dauernd und dann flaut die Phase wieder ab. Anne: Aber deine Monster-Phase geht schon ziemlich lang. Mein Mitbewohner in Berlin nannte dich schon meine Monster-Schwester, hihi. Ich finde, du solltest mal deine tolle Monster-Wizard Version zeigen. Wenn ich das Spiel spiele erzähle ich jedesmal stolz, dass das meine Schwester selbst gemacht hat!
  9. Anne: Besondere Worte machen mich ganz froh. Wenn zum Beispiel jemand „frohlockend“ oder „sündhaft“ oder „erpirscht“ sagt, dann fange ich an zu grinsen.
  10. Eva: Irgendwie kann man irgendwie in jeden Satz irgendwie reinpacken.
  11. Anne: Ich bin ein Rechtschreib-Nazi. Obwohl ich das selbst mit den Kommas nicht so ganz raushab, kann ich Briefe voller Rechtschreibfehler nur schwer ernst nehmen.
  12. Eva: Ich bin total empfindlich bei Kaugeräuschen. Neben Schmatzern wird es unerträglich.
  13. Anne: Beim Kochen mit Zutaten zu experimentieren macht mir großen Spaß. Zumindest wenn es am Ende hervorragend schmeckt. Wenn es nur ok ist bin ich danach unzufrieden.
  14. Eva: Früher gab es bei uns nie Brokkoli. Jetzt liebe ich ihn.
  15. Eva: Ich mag es, wenn auf der Butterbrezel ganz viel Butter ist. Dann reicht es auch für den oberen knusprigen Teil.
  16. Anne: Obwohl wir in Schwaben aufgewachsen sind kann ich kein schwäbisch. Es hört sich total albern an, wenn ich versuche den Dialekt zu imitieren. Manche Worte verraten allerdings doch meine Herkunft, zum Beispiel „hinzus“ statt auf dem Hinweg, „ade“ oder hie und da mal ein „gell“. Eva: Ich werde auch immer ausgelacht, wenn ich versuche schwäbisch zu reden.
  17. Anne: Ich kann kein Mathe mehr. Im Mathe-Abi habe ich vor 5 Jahren noch 15 Punkte erreicht und war stolz wie Oscar. Damit gehört mir doch die ganze Welt, oder etwa nicht? Heute habe ich keine Ahnung mehr von Auf-, Ab- oder sonstigen Leitungen, geschweige denn den Geschwistern Sinus und Cosinus oder auch Prozentrechnen. Eva: Hehe und ich bin Mathelehrerin geworden. ;)
  18. Eva: Ich packe Dinge gerne in Schachteln. Deshalb habe ich eine Schachtel mit leeren Schachteln in verschiedenen Größen.
  19. Anne: Ich spiele in einem symphonischen Blasorchester, und die Musik gefällt mir! Oft ist das zum Beispiel Filmmusik (Star Trek, Fluch der Karibik oder Aladin), Opern, konzertante Blasmusik und ganz manchmal auch ein kleiner Marsch. Das war mir früher peinlich, heute schunkel ich mit.
  20. Anne: Auf der Tanzfläche raste ich völlig aus. Häufig eher unangebracht als cool, aber Spaß machts zumindest mir! Danke Nike, dass wir bei dir zu Gast sein durften. Das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und für uns Schwestern ist es auch sehr spannend zu sehen, in welchen Punkten wir uns total ähnlich oder eben total unterschiedlich sind.

Ich hab mich ja in einigem wiedergefunden (ist nicht das ganze Selbermach-Netz eine einzige Selbsthilfegruppe für Papyrophile und Tapehoarder?) aber was mich echt unvorbereitet erwischt hat: „Hinzus“ !?! Ich dachte ich hätte inzwischen alle Schwäbizismen in meinem HAF (Hochdeutsch als Fremdsprache) ausgemerzt oder zumindest identifiziert. Seller isch mr abr etz wohl nausganga gsi. Sackzementabraunomol. Muss ich jetzt in Zukunft echt „auf dem Hinweg“ sagen? Ist das nicht etwas ineffizient?

 

12 Kommentare zu “20 wahllose Fakten mit… Anne & Eva von Geschwister Gezwitscher!

  1. Uuuund schon wieder einen tollen neuen Blog entdeckt! :-) Danke fürs Vorstellen, Nike! (Die Postkartenidee! Großartig!)
    „Hinzus“ hab ich übrigens noch nie gehört. „Auf dem Hinweg“, was anderes kenne ich nicht… Aber ich sehe ein, dass das ganz schön lang ist! ;-)
    Liebe Grüße
    Nele

  2. @Anne: Bielefeld gefällt Dir nur solange, wie Du das Wasser nicht vermisst. Ich bin nach dem Studium von Bielefeld DIREKT nach Rostock gezogen, obwohl ich da vorher noch nie war. Jedenfalls nicht so richtig. Nur wegen des Flusses und der Ostsee. In Bielefeld gibt es ja nichts.

    @Nike: Wenn Du „hinzus“ in „hinzu“ änderst und dann noch „rückzu“ in Deinen aktiven Wortschatz für die Beschreibung der Gestaltung des Rückweges aufnimmst, könntest Du sogar die Berlinerin mimen ;-).

    1. Moment, das ist Ostberlinerisch!
      In Westberlin sagt mag „hin“ und „zurück“, z.B. „Hin bin ich Bahn gefahren, aber zurück mit dem Auto.“
      Überhaupt ist Westberlinerisch am effizientesten. ;-P

  3. Ach, ich liebe solche Listen mit wahllosen Fakten über Menschen. Es ist immer wieder ein Sammelsurium an Kuriositäten und lustigen Eigenschaften. Ich werde hier in Zukunft wohl öfters vorbeischauen, um diese Postreihe zu lesen.

Kommentare, Kommentare!